Kim Kong (3/3)

46 min

Mathieu Stannis geht voll auf in seiner aufgezwungenen Rolle als Regisseur des Diktators. Er hat an seine Inspiration angeknüpft und das gesamte Drehbuch umgeschrieben. Die Nähe und den Respekt des "Großen Kommandanten" genießt er und hält sich für unangreifbar. - Amüsante Politikfarce (2017)

Stannis lässt sich auf das Spiel ein: Er schwelgt im Respekt des „Großen Kommandanten“ und seines Gefolges und wähnt sich in seiner Stellung unantastbar. Mit seiner Selbstherrlichkeit und den Alleingängen kränkt er aber seinen Begleitoffizier Choi, der sich übergangen und ausgegrenzt sieht. Als der Kommandant ihn absetzen will und ihm seine Zuständigkeiten entzieht, riskiert Choi den Skandal. Er verrät dem Despoten, dass Stannis das Drehbuch ohne Erlaubnis umgeschrieben hat. Der „Große Kommandant“ reagiert wie ein beleidigtes Kind, diesen Gesichtsverlust wird er nicht einfach hinnehmen. Bevor Stannis auch nur einen Verdacht hegt, bekommt er seine Ohnmacht schmerzhaft vor Augen geführt. Knall auf Fall stehen der Film, der ihm inzwischen ans Herz gewachsen ist, und seine Zukunft unter keinem guten Stern …