Online bis 14. März 2017

„Sunny Boy“ von Jane Gull

#721 Sunny Boy 2
SUNNY BOY
Sunny Boy Danny leidet an einer seltenen Hautkrankheit. Er träumt davon, draußen Fußball zu spielen ... Sunny Boy

Danny hat eine seltene Hautkrankheit und muss in einer Welt der Dunkelheit leben. Er wünscht sich nichts sehnlicher, als draußen in der Sonne mit den anderen Jugendlichen Fußball zu spielen. Als Danny schlechte Neuigkeiten über seine Krankheit erhält, beschließt er, seinem sehr fürsorglichen Vater die Kontrolle über sein Leben zu abzunehmen. Er ist bereit, dafür einen hohen Preis zu bezahlen.

Jane Gull begann ihre Karriere als Schauspielerin. 2005 drehte sie ihren ersten Kurzfilm "Together alone" – seitdem schreibt sie regelmäßig und führt auch Regie, zuletzt in dem Kurzfilm "Twitcher". „Sunny Boy“ hat zahlreiche Preise gewonnen, darunter den Grand Prix der Jury des Festivals „Entr‘2 Marches“. Er lief vor Tausenden von Zuschauern als Vorfilm zur ARTE-Koproduktion „Winter Sleep“, die 2014 die Goldene Palme gewann. Weitere Kurzfilme von ihr sind „Hitler & Henry VIII“ (2011) und „Twitcher“ (2013). Im November 2016 kam ihr erster Spielfilm „Feral Heart“ in die britischen Kinos.

 

„Sunny Boy“ von Jane Gull
Grossbritannien 2011

Kamera: Justin Brown
Schnitt: Benjamin Gerstein
Musik: Audio Network
Produzentin: Emma Curtis
Regie: Jane Gull
Drehbuch: Jane Gull
Ton: Simon Bysshe, Howie Bevan
Mit: Darren Kent (Danny)
Lewis Nicolas (Eddie)
Tara Hodge (Chantelle)
Anton Stevens (Leon)
Herkunft: WDR