Freitag,7. November um 23:25 Uhr

Kurzschluss - Schwerpunkt François Truffaut

"Antoine et Colette"/"Antoine und Colette" de/von François Truffaut

 

Kurzschluss #716 Trailer:

COURT-CIRCUIT LE MAGAZINE 716 Sommaire / Trailer
Kurzschluss #716 - Trailer Kurzschluss #716 - Trailer Kurzschluss #716 - Trailer

 

Unentbärlich

Animationsfilm von Kasia Wilk, 6 Minuten, Deutschland 2011, Erstausstrahlung

Wo die Liebe hinfällt? Ein amüsanter Animationsfilm über die Liebe, den Alltag und alles, was zu einer Beziehung aus idealistischer Sichtweise dazugehört.

"Un amour d'ours"/"Unentbärlich" de/von Kasia Wilk

Kasia Wilk wurde 1984 im polnischen Lodz geboren. Schon früh begann sie, sich für Kunst und vor allem das Zeichnen zu interessieren.

 

Der Zoo des Monsieur Vanel

Kurzfilm von Bérenger Thouin, 18 Minuten, Frankreich 2014, Erstausstrahlung

Die Begegnung zwischen Marthe, einer jungen Buchhalterin, die frisch von der Uni kommt, und dem verrückten Universum des Zoodirektors Monsieur Vanel.

"Le Zoo de Monsieur Vanel"/"Der Zoo des Monsieur Vanel" de/von Bérenger Thouin

Bérenger Thouin studierte von 2009 bis 2012 an der Hochschule Louis Lumière in der Nähe von Paris. Im Rahmen seines Studiums entstanden zahlreiche Kurzfilme.

Making of - Der Zoo des Monsieur Vanel

Bérenger Thouin und sein Filmteam haben Kurzschluss empfangen, als sie gerade mit Playback eine Gesangsszene ihres Kurzfilms in einem echten Zoo drehten – mitten zwischen den Elefanten und den Flamingos!

Making of - "Le Zoo de Monsieur Vanel"/"Der Zoo des Monsieur Vanel"

 

François-Truffaut-Schwerpunkt:

Truffaut hier und heute - Schauspieler

Kurzfilm von Axelle Ropert, 13 Minuten, Frankreich 2014, Erstausstrahlung

In der Kurzfilm-Trilogie "Truffaut hier und heute" sollen junge französische Schauspieler und Schauspielerinnen von "Truffaut und dem französischen Kino im Jahr 2014" träumen. Wir zeigen den ersten Teil der Trilogie, in dem die Schauspieler zu Wort kommen.

"Truffaut au présent : Acteurs"/"Truffaut hier und heute : Schauspieler" de/von Axelle Ropert

Axelle Ropert ist über die Filmkritik zum Filmemachen gekommen. Bevor sie sich ihrem Erstling „Jean-Jacques“ (2005) widmete, schrieb sie für die Filmzeitschrift „La lettre du cinéma“ und verfasste Drehbücher für Serge Bozon.

Making of - Truffaut hier und heute

Anlässlich der François-Truffaut-Ausstellung in der Pariser Cinémathèque Française hat Serge Toubiana der Filmemacherin Axelle Ropert freie Hand gelassen, um Filme über den Ausnahme-Regisseur der Nouvelle Vague zu drehen. Kurzschluss war bei den Dreharbeiten dabei.

Making of - "Truffaut au présent" / Making of - "Truffaut hier und heute"

 

Die Kino-Könner - Der Mann nebenan

Im Vorführsaal der Kino-Könner stellt uns die Knetfigur von François Truffaut seinen Film „Antoine und Colette“ vor und spricht über die Analogie zwischen Film und Liebe.

Cinémamecque - "L'Homme d'à côté" / Die Kino-Könner - "Der Mann nebenan"

 

Unter der Lupe - Antoine und Colette

Der französische Filmwissenschaftler Fabien Boully erklärt und kommentiert den Kurzspielfilm "Antoine und Colette" von François Truffaut.

Décryptage - "Antoine et Colette" / Unter der Lupe - "Antoine und Colette"

 

Antoine une Colette

Kurzfilm von François Truffaut, 29 Minuten, Frankreich 1962

Der mittlerweile 17-jährige Antoine Doinel aus "Sie küssten und sie schlugen ihn" verliebt sich in die attraktive Colette.

"Antoine et Colette"/"Antoine und Colette" de/von François Truffaut

Die tragikomische Momentaufnahme "Antoine und Colette" ist der zweite Film aus dem Zyklus um die Figur Antoine Doinel. François Truffaut drehte ihn für den Episoden-Film "Liebe mit zwanzig".