Film ab!

Kinostart 30. November 2017: "Der Mann aus dem Eis" von Felix Randau

der_mann_aus_dem_eis_filmstill_02-lowres.jpg
"Der Mann aus dem Eis" von Felix Randau
"Der Mann aus dem Eis" von Felix Randau "Der Mann aus dem Eis" von Felix Randau

Kelab ist der Anführer eines kleinen Klans, der sich an einem Bach in den Bergen niedergelassen hat. Als Kelab von der Jagd zurückkehrt, findet er seine Ansiedlung verwüstet, seine Familie und alle anderen getötet, mit Ausnahme eines Babys, das er mitnimmt auf seinen Rachefeldzug gegen die, die ihm alles genommen haben. Mit dem Baby auf dem Arm durchwandert er Wälder, überquert er Pässe, immer auf der Suche nach den Mördern.

Packender Survival-Actionfilm, das einem "Am Anfang war das Feuer" mindestens ebenso viel schuldet wie "The Revenant - Der Rückkehrer". Denn Authentizität spielt eine ebenso große Rolle wie die Lust an einem rastlosen Actionfilm, wobei die radikalste Entscheidung der Produktion war, die wenigen Dialoge in einer Ursprache nicht zu untertiteln. Felix Randau ("Die Anruferin") kehrt mit "Der Mann aus dem Eis" nach sieben Jahren als Regisseur zurück und hat mit Jürgen Vogel einen aufopferungsvollen Hauptdarsteller gewonnen.

Quelle: Blickpunkt:Film

Und wer noch mehr in die Jungsteinzeit eintauchen möchte. Die neue ARTE360-Produktion "Ötzi" gibt Einblick in die Original-Schauplätze des "Mann aus dem Eis".