Mittwoch, 31. Mai 2017

Festival: Urban Spaces - Regensburg

Welche Einflüsse haben urbane Räume auf den Film? Was ist ein Stadtfilm? Wie hat sich die Stadt gewandelt und wem gehört sie?

Insa Wiese, die Leiterin des Festivals, erzählt uns auch von seiner historischen Entwicklung und davon, ob es einen Trend zum Stadtfilm gibt. Willi Dorner ist bekannt für seine „Bodies in Urban Spaces“ – Menschen, die sich zu Haufen stapeln, eingezwängt zwischen Wand und Laterne bewegungslos verharren, oder sich in Reih und Glied auf Mauersimse legen. In großen Städten wie Paris und Philadelphia sind seine Aktionen berühmt. Uns berichtet er von den Erfahrungen, die er dabei macht, und welche Gedanken dahinter stecken.

Festival: Urban Spaces - Regensburg
Magazin, Deutschland, 2017
Autor: Daniel Pfeiffer
Kamera: Thomas Vollmar
Schnitt: Ole Weissenberger
Redaktion: Catherine Colas