Mittwoch, 14. Dezember 2016

Festival – Look&Roll 2016

#825-Look and Roll Festival-Foto-02
Kurzschluss #825 - Festival: Look & Roll
Kurzschluss #825 - Festival: Look & Roll Das Festival Look&Roll stellt die Trennung von behinderten und nicht behinderten Menschen radikal in Frage. Kurzschluss #825 - Festival: Look & Roll

Seit zehn Jahren präsentiert das Festival Look&Roll Filme, die für die Vision einer offenen Gemeinschaft aller Menschen stehen. Ziel ist nicht nur der Abbau räumlicher Barrieren. Viel schwieriger ist der Kampf gegen die Mauern im Kopf: trotz inflationär zunehmender Bekenntnisse zur Inklusion, verbessert sich das Leben von Menschen, die nicht in die Norm passen, nur langsam. Davon berichten auch die Teilnehmer des Festivals im Interview.

Hier kann der Kurzfilm aufklären, sensibilisieren und befreien. Rund 2000 Filme hat die Auswahlkommission für die 6. Ausgabe von Look&Roll gesichtet. 21 Produktionen aus 11 Ländern weltweit haben es ins Programm geschafft, viele dieser Filme wurden auch beim Festival von Sundance oder in Cannes gezeigt. Gemäß dem diesjährigen Motto „Down with pity“ wollen diese Filme vor allem eins nicht: Mitleid erregen.

Kurzschluss stellt Highlights aus dem diesjährigen Programm vor und hat u.a. mit Michael Achtman, dem Regisseur der britischen Komödie „Awake“, und seinen beiden blinden Hauptdarstellerinnen gesprochen.

 

Magazin, Deutschland, 2016
Autorin: Marita Loosen-Fox
Kamera: Maximilian Schwarz
Produktion: Daniela Thiel Film
Redaktion: Sabine Rollberg / WDR

Vielen Dank an: Ursula Bürki/Literaturhaus Basel, Suzanne Schweizer/kult.kino AG Basel, Peter Middleton , James Spinney, Annelies de Wit, Anaïs Barbeau-Lavalett, André Turpin, Klaus Prangenberg