Online bis 6. Juli 2017

„Eine Villa mit Pinien“ von Jan Koester

villa4.jpg
Eine Villa mit Pinien „Eine Villa mit Pinien“ ist ein Märchen über die Selbstbestimmung. Eine Villa mit Pinien

Löwe und Vogel brechen in einer leerstehenden Villa ein, die auf unerklärliche Weise vom Verfall verschont bleibt. Dort müssen die beiden gegen den gefährlichen Sog ankämpfen, der sie dazu verführen will, für immer in der Villa zu bleiben.

Jan Koester wurde 1978 in Berlin geboren. Er studierte Animation an der Filmuniversität Babelsberg und machte dort 2006 mit seinem Diplomfilm „Unser Mann in Nirvana“ seinen Abschluss. Der Film erhielt zahlreiche Auszeichnungen, darunter einen Silbernen Bären auf der Berlinale und einen Goldenen Reiter auf dem Filmfestival Dresden. 2009 gründete er zusammen mit 14 Freunden das Talking Animals Animation Studio in Berlin Lichtenberg. In seinen Animationsfilmen, Musikvideos und Werbeclips mischt er Malerei, 3D und Compositing. „Eine Villa mit Pinien“ ist sein neuester Kurzfilm.

Eine Villa mit Pinien
Deutschland 2016

Produktion: Hauptfilm Produktion
Regie: Jan Koester
Drehbuch: Jan Koester