Online bis 21. März 2017

„Das Ende der Ritterzeit“ von Jake Mahaffy

Wir schreiben das Jahr 1363. Irgendwo in einem Waldgebiet vernimmt ein Ritter den gellenden Schrei eines Fräuleins in Not. Ohne zu zögern, macht er sich auf den Weg, um die Dame zu finden und sie aus ihrer zweifellos misslichen Lage zu befreien. Aber das noble Vorhaben des Ritters ist zum Scheitern verurteilt.

In seinem Kurzfilm folgt Jake Mahaffy der Abenteuergeschichte eines Ritters in strahlender Rüstung. Der in Neuseeland lebende amerikanische Filmemacher ist der erste Empfänger des Sundance Auerbach Drehbuch-Stipendiums. Er ist mit seinen Lang- und Kurzfilmen erfolgreich und anerkannt, obwohl sie alle Micro-Budget-Filme sind. „Das Ende der Ritterzeit“ ist ein gutes Beispiel dafür, wie man in kurzer prägnanter Form ein ebenso lustiges wie originelles Werk schaffen kann.


The End of Chivalry (Das Ende der Ritterzeit)
Neuseeland 2015

Regie: Jake Mahaffy
Drehbuch: Jake Mahaffy
Produktion: Jake Mahaffy

Mit: Carl West (Ritter), John King (Ritter), Glenn King (Ritter), Jeremy Randerson (Ritter)